Die Worte, die die Welt erklären!

Es war mal wieder Freitag, dass hießt für drei mehr oder weniger Junge aufstrebende Leute:

Come In <- Dies ist unsere Stamm-Metaldisco/Kneipe

Wie jeden Freitag trudeln ab 23.00Uhr Peter (der namentlich nicht genannte werden will), Sven und meine Wenigkeit im Come In ein, ok wie immer war ich der erste, ich bestellte das was ich auch sonst immer bestelle: COLA, das hieß für den Abend “Colarausch”, ok nach dem ich meine Cola bestellt hatte, bequemte ich mich zu unserem Stammplatz an der Cocktailbar, so nach einander trafen dann Sven und Peter ein, diese bestellten sich wie fast immer (Sven schon scheinbar seit seiner Geburt Kaffeabhängig ist) Café. OK der DJ spielte das, was er seit einem Jahr jeden Freitag spielt (Wir glauben es könnte an Alzheimer liegen, aber unsere Studien über diesen Fall sind nochlange nicht abgeschloßen), die Mitmenschen die sich in dem kleinen Laden wieder eingefunden hatte, waren einfach nur zum Kotzen oder einfach einfach nur ein Lacherwert.

Es wurde später, mein Colarausch war solangsam auf seinem Höhepunkt und so kam es, dass Peter wie immer über sein Lieblingsthema philosphierte, dies wäre das weibliche Geschlecht, ok dank seiner 29 Lebenjahre hatte er schon sehr viel Erfahrungen gesammelt, aber mir war das einfach scheiß egal und da er seit seinem zustoßen zu Sven und mir, was vor etwa 4 Monaten war, kein anderes Thema hatte, was er diskutieren und seine Weisheiten unters folge zu bringen versucht.

Es kam der Punkt, als ich da sagte, Peter du bist einfach zu Frauen fixiert, selbst der stille und scheinbar nicht mehr ganz anwesende (es scheint eine Art Trancé zu sein, aber auch ein Dauerzustand) Sven stimme mir mal zu, “mir”, was ein zufall, ok Peter wurde kurz um erklärt, das es einfach nichts bringt sich über das schwache und redefreudige Geschlecht Gedanken zu machen, er will einfach alles erklären, warum, wieso, weshalb, was ein scheiß kurz um fiel mir ein Wort, was wohl unser aller Leben verändern wird, aus dem Mund: “TIMMY” (das ist der leich körperlich und geistig Behinderte Junge aus South Park [wir gehen mittlerweile davon aus, dass “TIMMY” nur einfach weiß wie das Leben läuft] ).

Ich erklärte Peterchen, dass man das Leben einfach auf ein Wort, einen Faktor, ein Argument oder eine Aussage (es kam am folgenden Montag noch der Ausdruck “CRIPPLE FIGHT” hinzu) reduzieren kann, jeder muss halt sein eigene Sache finden, für uns ist es halt “TIMMY”

Seit diesen Zeitpunkt reduzieren wir fast alles auf einen Punkt, seien es Frauen, Arbeit. Es ist einfach ein Lebenseinstellung und Lebensargument geworden.

Also Leute denkt darüber nach.

15.10.06 18:33

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen